Zum Inhalt springen

WhatsApp: droht jetzt der Rausschmiss aus dem Apple App Store?

DCA0AD66 DC57 42A7 BCA2 02357302EF26

WhatsApp sorgt wieder mal für Schlagzeilen. WhatsApp hatte angekündigt, nutzern, die den neuen Daten Schutzbestimmungen nicht akzeptieren, die App bei den Funktionen einzuschränken. Nun bekommen die Nutzer schützen Hilfe von Apple. Das Vorhaben von WhatsApp, die Funktionen einzuschränken, verstößt gegen die Richtlinien im Apple App Store.

Droht jetzt der Rausschmiss von WhatsApp aus dem Apple App Store?
Laut Apple Scoop ist das eine Änderung der angebotenen Dienste.
Apple Scoop beschreibt das wie folgt:

Apps sollten es dem Benutzer ermöglichen, das zu bekommen, wofür er bezahlt hat, ohne zusätzliche Aufgaben zu erfüllen, wie z. B. das Posten in sozialen Medien, das Hochladen von Kontakten, das Einchecken in die App nach einer bestimmten Anzahl von Malen usw. Apps sollten von den Nutzern nicht verlangen, die App zu bewerten, die App zu rezensieren, Videos anzuschauen, andere Apps herunterzuladen, auf Werbung zu tippen, Tracking zu aktivieren oder andere ähnliche Handlungen vorzunehmen, um auf Funktionen oder Inhalte zuzugreifen, die App zu nutzen oder eine monetäre oder andere Vergütung zu erhalten, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Geschenkkarten und Codes. Daher sind die Handlungen von WhatsApp nach den Richtlinien des App Stores nicht erlaubt, was zur Entfernung der App aus dem App Store oder zur Kündigung des Entwicklerkontos führen kann, so die Richtlinien von Apple

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Spamschutz − 5 = 1